Auf jeden Menschen, der die Nachricht von einem Todesfall erhalten hat, wartet eine schwere Aufgabe: Er muss den Angehörigen sein Beileid aussprechen. Gerade wenn man dieses noch nie tun musste, kann es etwas schwierig sein, die richtigen Worte zu finden. Wenn man sich nicht mit den Floskeln „Mein aufrichtiges Beileid“ oder "Mein Beileid" zufrieden geben möchte, wird man vielleicht einen schönen Trauerspruch suchen.

Trauersprüche eBookBuchtipp: Stilvolle Trauersprüche und Trauerlyrik

Autor: Oliver Schmid
Verlag: BookRix München
ISBN: 978-3-7396-3438-8
Format: Kindle Edition
Preis: 2,99 Euro

Jetzt bei Amazon kaufen

Wir sind vom gleichen Stoff, aus dem die Träume sind,
und unser kurzes Leben ist eingebettet in einen langen Schlaf.

William Shakespeare

Der Tod ist nie endgültig.
Es gibt immer die Erinnerung
an ein großzügiges Herz,
an offene Hände, an wache Augen,
an das gemeinsame Leben.

Paul Élouard

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.

Wilhelm Busch

Wie man nach einem gut genutzten Tag zufrieden schlafen geht,
so stirbt man nach einem gut genutzten Leben.

Leonardo da Vinci

Ich würde Jahrtausende lang die Sterne durchwandern,
in allen Formen mich kleiden, in alle Sprachen des Lebens,
um dir einmal wieder zu begegnen.

Friedrich Hölderlin

Die Tränen in meinen Augen kann ich weg wischen,
aber der Schmerz in meinem Herzen wird immer bleiben.

Unbekannt

Die Liebe ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes.
Allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.

Iwan Turgenjew

Wo auch immer Du nun bist,
ich bin mir gewiss,
dereinst werde auch ich dort sein

Peter Heckert

Der Beginn des Lebens liegt nicht in der Materie,
und sein Ende liegt nicht im Grab.

Khalil Gilbran


Beileid – Worte des Trostes in einer schweren Zeit

Hat ein Mensch einen geliebten Angehörigen verloren, so kann man ihm seinen Schmerz und seinen Kummer natürlich nicht nehmen, aber man kann versuchen, mit Worten der Anteilnahme und des Beileids sein Mitgefühl zu bezeigen. Diese Worte trösten und schenken ein wenig Kraft, denn sie beweisen, dass auch andere Menschen den Verstorbenen geliebt oder geschätzt haben, und dass man in seiner Trauer nicht allein ist.

Vielen Menschen fällt es allerdings nicht so leicht, ihr Mitleid und ihre Anteilnahme mit eigenen Worten aus zu drücken, deshalb sind sie dankbar, wenn sie Formulierungen, Zitate, Sprüche, Gedichte und Trauertexte finden können, die ihnen das Verfassen der eigenen Beileidsbekundungen erleichtern. Diese kann man als Aufhänger benutzen und mit eigenen Worten ergänzen.

Formulierungen für Beileidsbekundungen

Beileidsbekundungen – egal, ob schriftlich oder mündlich ausgesprochen – folgen oft einem bestimmten Aufbau, der sich sehr bewährt hat. Im Folgenden finden Sie passende Formulierungen für die verschiedenen Teile einer Beileidsbekundung.

1. Einleitung

In der Einleitung geht man kurz auf die eigene Reaktion auf die Nachricht des Todes ein.

Die Nachricht vom Ableben deines XY traf mich sehr schmerzlich.

In tiefer Betroffenheit habe ich vom Tode XYs erfahren.

Tief erschüttert habe ich vom Ableben deines XYs gehört.

Die schreckliche Nachricht vom Tode XYs hat mich tief bewegt.

Mit großer Bestürzung mussten wir die Nachricht vom Ableben deines XYS lesen, wir sind noch immer fassungslos.

Die Nachricht vom Tod XYs erscheint mir unfassbar und bereitet mir tiefen Schmerz.

2. Tröstliche und mitfühlende Worte

Dieser Teil der Beileidsbekundung kann sehr gut einen schönen und tröstlichen Trauerspruch, ein Gedicht oder ein Zitat beinhalten, von dem man annimmt, dass es für den Empfänger tröstliche Gedanken übermittelt. Aber natürlich kann man auch eigene Worte benutzen.

Trost kommt in dieser schweren Zeit vielleicht mit der Gewissheit, dass du mit der Trauer nicht allein bist.

Mögen dich die schönen Erinnerungen an XY begleiten wie schimmernde Lichter in der Dunkelheit.
Dein Glaube an Gott möge in dir die Gewissheit stärken, dass der Tod nur eine Trennung auf Zeit ist.

Wüsste ich etwas anderes als Worte und Umarmungen, um deinen Schmerz zu lindern, ich würde alles für diesen Trost tun. So kann ich nur deinen Schmerz mit dir teilen und für dich da sein.

Vielleicht liegt ein kleiner Trost darin, dass XY nun von seinem langen Leiden erlöst ist, auch wenn deines jetzt beginnt.

3. Wertschätzung des verstorbenen Menschen

Hier geht man ganz persönlich auf etwas ein, was man an dem Verstorbenen besonders geschätzt hat, was er einem gegeben hat, wie er das eigene Leben bereichert hat. Hier ein paar Beispiele:

Der Verlust eines so verlässlichen und treuen Freundes wie XY, der immer für andere und auch für mich da war, trifft mich tief.

XY hat mich gelehrt, dass im Leben immer wieder das Lachen auftauchen wird – und dieses kostbare Geschenk werde ich in meinem Herzen bewahren.

XY und ich haben miteinander gelacht, gestritten, gedacht, gefragt und das Leben erkundet. Diese unschätzbaren Erlebnisse werde ich nie vergessen und schmerzlich vermissen.

Besonders beeindruckt hat mich XYs Mut, auch in schweren Zeiten die Lebensfreude nicht zu verlieren. XY wird auch weiterhin als Vorbild für mich da sein.

XY hat mir gezeigt, dass es immer noch großherzige und engagierte Menschen gibt, die sich für andere einsetzen – diese inspirierende Botschaft nehme ich für mein Leben mit.

Selten begegnet man jemandem wie XY, der uns alle durch seine Hilfsbereitschaft und Toleranz beschämt hat.

4. Beileid aussprechen/Beileidsbekundung

Hier drückt man noch einmal sein aufrichtiges Mitgefühl für den Schmerz und die Trauer des anderen aus. Wenn man nur am Grab kondolieren kann, wird man sich aufgrund der Kürze der Zeit meistens auf diesen Teil beschränken müssen.

Tief bewegt möchte ich dir mein Beileid aussprechen.

Mein ganzes Mitgefühl für diesen Verlust gehört dir und deiner Familie.

Meine Anteilnahme für dich ist tief, und ebenfalls meine Bereitschaft, gerade jetzt für dich da zu sein.

Fassungslos und fast wortlos kann ich dir nur mein aufrichtiges Mitgefühl übermitteln.

Bitte sei versichert, dass ich deinen Schmerz mittrage und für dich da bin, wenn du mich brauchst.

Mein aufrichtiges Beileid.

Mein Beileid.

5. Grußworte

Hat man sein Beileid mittels einer Karte oder eines Beileidsbriefes übermittelt, folgt noch ein kurzer Gruß, ehe man unterschreibt.

Mit stillem Gruß

In stillem Gedenken

In tiefer Anteilnahme

Mit aufrichtigem Mitgefühl

Mit großer Verbundenheit

In Dankbarkeit und Trauer

Übermittelt man sein Beileid bzw. seine Kondolenz in einem Kondolenzbuch oder auf Gedenkseiten, so kann man auch längere Beileidssprüche, Zitate, Trauerlyrik und Trauergedichte benutzen, sogar einen vollständigen Songtext kann man zitieren, wenn er einem passend erscheint. Bei einer Karte wird man sich auf etwas kürzere Sprüche und Zitate beschränken müssen, da das Platzangebot nicht so üppig ist. Ein so einfühlsam überlegtes Beileid wird aber bestimmt für die Hinterbliebenen einen großen Trost dar stellen.

Weitere Zitate und Sprüche finden Sie hier:

Beileid und bewertet mit 5.0 von 5