Der Brauch, den trauernden Angehörigen nach einem Todesfall seine Anteilnahme zu übermitteln, ist so alt, wie es die Menschheit ist. Es ist sehr tröstlich, wenn ein Mensch spürt, dass er in dieser Zeit der Trauer nicht allein ist, sondern dass andere Menschen mit ihm fühlen und seinen Schmerz teilen. Oft drückt man sein Beileid mit einem schönen Trauerspruch aus.

Trauersprüche eBookBuchtipp: Stilvolle Trauersprüche und Trauerlyrik

Autor: Oliver Schmid
Verlag: BookRix München
ISBN: 978-3-7396-3438-8
Format: Kindle Edition
Preis: 2,99 Euro

Jetzt bei Amazon kaufen

Ihr, die ihr mich so geliebt habt, 
seht nicht auf das Leben, das ich beendet habe, 
sondern auf das, welches ich beginne.

Aurelius Augustinus

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Joh. Wolfgang v. Goethe

Alles was schön ist, bleibt auch schön,
auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.

Maxim Gorki

Das, wodurch alle Wesen verschieden sind, ist das Leben;
das, worin sie alle gleich sind, ist der Tod.

Yang Chu

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Jean Paul

Ein einziger Mensch fehlt, und alle Welt ist leer.

Unbekannt

Der Tod ist kein Abschnitt des Daseins,
sondern bloß nur ein Zwischenereignis,
ein Übergang aus einer Form 
des endlichen Wesens in eine andere.

Karl Wilhelm Freiherr von Humboldt

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant / Lucius Annaeus Seneca

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,
und eine Last fallen lassen dürfen,
die man lange getragen hat,
das ist eine köstliche, wunderbare Sache.

Hermann Hesse

Denkt an mich nicht als Tote, sonder als Lebende,
so dass ihr den Mut habt, von mir zu erzählen
und auch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen euch,
wie ich ihn im Leben hatte.

Unbekannt


Ein zutiefst menschlicher Brauch

Das Bedürfnis, einem anderen Menschen bei einem Trauerfall seine von Herzen kommende Anteilnahme auszudrücken, ist wohl ein Bedürfnis, dass sehr viele Lebewesen teilen, und welches besonders dem Menschen inne wohnt. Aber auch bei anderen Spezies kann man beobachten, dass diese beim Tod eines Mitglieds ihrer Gruppe die anderen trösten – sie können ihr Beileid natürlich nicht aussprechen, aber durch körperliche Aktionen ausdrücken.

Das Wort Kondolenz stammt aus dem Lateinischen und setzt sich zusammen aus den Bestandteilen con – zusammen, mit – und dolere – trauern, leiden. Es sagt also aus, dass wir den Schmerz um einen verstorbenen Menschen teilen und uns dadurch gegenseitig ein wenig Kraft, Mut und Trost geben können. Der Tod ist immer schrecklich, und er ist unausweichlich für jeden Mensch, aber wenn er in den Kreis einer Familie ein Loch reißt, so ist es für die Hinterbliebenen, die ihn lieben und vermissen, sehr schwer, diesen Verlust zu verschmerzen und zu verarbeiten.

Formen der Kondolenz

Seine Beileidsbekundungen kann man in verschiedenen Formen zum Ausdruck bringen.

Kondolenzbesuch im Trauerhaus

Bei dieser Form der Beileidsbekundung besucht man die Hinterbliebenen in ihrem Heim. Dies tut man normalerweise dann, wenn man der Familie oder dem Verstorbenen sehr nahe gestanden hat. Bei diesem Kondolenzbesuch kann es sein, dass der Tote im Trauerhaus aufgebahrt ist, so dass man in aller Ruhe und ganz persönlich von ihm Abschied nehmen kann, ehe man den anwesenden Familienmitgliedern kondoliert.

Beileidsbekundung per Telefon

Steht man den Hinterbliebenen sehr nahe, wohnt aber zu weit weg, um persönlich vorbei zu schauen, so kann man natürlich das Telefon nutzen, um sein Beileid auszusprechen und ein wenig Trost zu spenden. Dafür sollte man sich natürlich ausreichend Zeit nehmen, da viele Trauernde ein offenes und verständnisvolles Ohr dringend benötigen.

Kondolieren auf der Trauerfeier

Wenn man zur Trauerfeier eingeladen wurde, so kann man dort den Angehörigen kondolieren. Dies kann vor der Feier geschehen, wenn die Familie die Gäste erwartet und begrüßt, oder aber am Grab. Dort stellt sich die Familie oft in einer Reihe auf, so dass man nacheinander allen Angehörigen sein herzliches Beileid aussprechen kann. Allerdings sollte man davon Abstand nehmen, wenn die Familie in der Einladung zur Trauerfeier darum gebeten hatte.

Das Beileidsschreiben

Kann man an der Bestattung nicht teil nehmen, so kann man sein Beileid auch in einem Beileidsschreiben oder Trauerbrief aussprechen. Ein solcher Trauerbrief ist länger und persönlicher als eine Trauerkarte, so dass man hier besser auf den Verstorbenen, die Gefühle für ihn und tröstende Worte eingehen kann, als es der knappe Platz auf den Kondolenzkarten erlaubt. Und die eigenen Worte können im Verbund mit einem schönen Trauerspruch oft besser das aufrichtige Mitempfinden vermitteln, welches man verspürt, als eine knappe Karte dies vermag.

Trauerkarten

Diese Form der Kondolenz wird man dann wählen, wenn man mit der Familie des Toten nicht so eng befreundet war, dass man eine persönlichere Variante für seine Beileidsbekundung wählt. Aber auch bei dieser Form wird man Trauersprüche oder Gedichte, die auf der Karte aufgedruckt sind, noch mit einigen persönlichen Worten ergänzen.

Das Kondolenzbuch

Auf vielen Trauerfeiern legen die Angehörigen ein sogenanntes Kondolenzbuch aus. Dieses ist eine Art Gästebuch, in das die Teilnehmer an der Trauerfeier ihre Beileidsbekundungen eintragen können. Das Kondolenzbuch wird als wertvolles Erinnerungsstück sehr geschätzt; daher sollte man sich im Vorfeld sorgfältig überlegen, welche Formulierungen für das persönliche Beileid angemessen und tröstlich sind. Dies gilt natürlich auch für die virtuellen Kondolenzbücher, die man im Internet auf Gedenkseiten oft findet.

Die Gedenkanzeige

War der Verstorbene regional oder überregional bekannt, so kann man sein Beileid auch in einer Gedenkanzeige in der Tageszeitung aussprechen. Die Auftraggeber für eine solche Gedenkanzeige sind oft öffentliche Stellen wie die Stadt, oder aber der Arbeitgeber oder ein Verein, in dem der Tote ein geschätztes Mitglied war. Die Beileidsbekundung ist dann oft noch mit einem Nachruf verbunden, der die Leistungen und den Charakter des Verstorbenen noch einmal würdigt.

Bei allen Formen der Kondolenz greifen viele Menschen gerne auf Trauertexte, Sprüche, Gedichte oder Beileidstexte zurück, die Sie auf dieser Seite finden. Denn da einem in vielen Fällen selbst die passenden Worte fehlen, können die meist wunderbar formulierten Zitate und Sprüche viel treffender zum Ausdruck bringen, was man sagen und übermitteln möchte. Ergänzt mit persönlichen Worten wird diese Beileidsbekundung sicher den Trost spenden können, den die Hinterbliebenen so dringend benötigen.

Weitere Trauersprüche finden Sie hier: