Wenn man bei einem Trauerfall erleben durfte, dass sich viele Menschen mit tröstlichen Worten und tätigem Beistand um einen gekümmert haben, so hat man natürlich das Bedürfnis, diesen Menschen auch seinen Dank für die Hilfe zu übermitteln. Dies geschieht üblicherweise in Form von Danksagungskarten, die oft mit einem einleitenden Spruch versehen sind.

Trauersprüche eBookBuchtipp: Stilvolle Trauersprüche und Trauerlyrik

Autor: Oliver Schmid
Verlag: BookRix München
ISBN: 978-3-7396-3438-8
Format: Kindle Edition
Preis: 2,99 Euro

Jetzt bei Amazon kaufen

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das Beglückendste auf Erden.

Unbekannt

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.

Marcus Tullio Cicero

Man vergisst schnell diejenigen mit denen man gelacht hat, aber sicher nicht diejenigen, mit denen man geweint hat.

Unbekannt

Einen Menschen wissen, der dich ganz versteht, der in Bitternissen immer zu dir steht, der auch deine Schwächen liebt, weil du bist sein; dann mag alles brechen, du bist nie allein.

Marie von Ebner-Eschenbach

Den wahren Freund erkennt man in der Not.

Marcus Tullius Cicero

Die Freundschaft gehört zum Notwendigsten in unserem Leben. In Armut und im Unglück sind Freunde die einzige Zuflucht.

Aristoteles

Dankbarkeit ist der Himmel selber, und es könnte kein Himmel sein, gäbe es die Dankbarkeit nicht.

William Blake

Ein treu Gedenken, lieb Erinnern, das ist die herrlichste der Gaben, die wir von Gott empfangen haben, das ist der goldne Zauberring, der auferstehen macht im Innern, was uns nach außen unterging.

Friedrich von Bodenstedt

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

Jean Baptiste Massillon

Keine Arznei erschließt das Herz so sehr, wie ein treuer Freund, dem man seine Leiden und Freuden, Ängste und Hoffnungen, seine Sorgen und Geheimnisse und alles, was sonst noch das Herz bedrückt bekennen kann.

Francis Bacon


Eure Anteilnahme war sehr wertvoll für uns

Es gibt viele Anlässe, zu denen man eine Dankeskarte verschickt: Die Hochzeit, die Geburt eines Kindes, Taufe, Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe sind alles frohe Anlässe, zu denen man Dankkarten verschickt. Diese Karten sind oft in fröhlichen Farben wie Türkis, Hellblau, Lila, Rot oder Pink gehalten, oft sind sie auch als Fotokarten gestaltet. Aber leider gibt es für solch eine Karte der Danksagung natürlich nicht nur schöne Anlässe, sondern auch anlässlich eines Todesfalls verschickt man nach der Beerdigung Trauerkarten zum Dank an die Teilnehmer der Trauerfeier und Beisetzung.

Mit einer solchen Danksagungskarte drückt man all den Menschen seine Wertschätzung aus, die in der Zeit nach dem Todesfall ihre Anteilnahme in Worten oder auch in Taten gezeigt haben. Denn es ist ein großer Trost, wenn man spürt, dass andere Trauer und Kummer um den verlorenen Menschen teilen, dass man nicht allein ist und auf seine Familie, Freunde und Bekannten zählen kann. Daher gibt es den schönen Brauch, Dankeskarten zu verschicken. Dieser schriftliche Dank ist eine schöne Geste, die die Empfänger anrührt und freut.

Aufbau von Danksagungskarten

Natürlich kann man seine Dankeskarte ganz frei gestalten, aber es hat sich doch bewährt, wenn man sie auf jeden Fall mit bestimmten Elementen aufbaut. Die Dankeskarte ist häufig als Klappkarte gestaltet, so dass man einigen Gestaltungsfreiraum hat.

Vorderseite der Danksagungskarte

Die Vorderseite der Danksagungskarte wird gerne mit einem besinnlichen Motiv versehen, wie dem einer brennenden Kerze oder einer schönen Landschaftsaufnahme. Zusätzlich ist oft das Wort Danke aufgedruckt, damit die Empfänger sofort wissen, um was es sich handelt.

Linke Innenseite der Danksagungskarte

Hier findet man oft einen passenden Trauerspruch, der sich mit Dank und Wertschätzung an die Adressaten richtet und ihnen übermitteln soll, wie wertvoll ihr emotionaler und tätiger Beistand gewesen ist. Dies kann ein Spruch sein, ein schönes Gedicht oder auch ein Bibelvers.

Rechte Innenseite der Danksagungskarte

Hier stehen noch einmal die Lebensdaten des Verstorbenen, eventuell mit einem Portraitfoto. Darunter folgen dann die persönlichen Dankesworte der Familie. Hier kann man auf bewährte Formulierungen zurück greifen:

Danke für alle tröstlichen Worte; für eine Umarmung oder einen Händedruck, für alle Zeichen der Anteilnahme, der Liebe und der Freundschaft.

Der Abschied von einem geliebten Menschen ist schwer. Ihr alle habt durch eure Anteilnahme, eure liebevollen Worte und eure Spenden diesen Abschied erleichtert, mussten wir diesen Weg doch nicht alleine gehen. Dafür danken wir euch von ganzem Herzen!

Große Dankbarkeit verbindet mich mit all den Menschen, die den verstorbenen XY und mich auf diesem letzten Weg des Abschieds begleitet haben – allein wäre die Bürde sicher zu schwer zu tragen gewesen.

Wenn man möchte, kann man noch mit einem besonderen Dankeschön auf Blumen, Spenden und die Teilnahme an der Beerdigung eingehen. Üblich ist es auch, dem Pfarrer oder weltlichen Trauerredner, der durch die Zeremonie geführt hat, seinen expliziten Dank aus zu sprechen, ebenso vielleicht der musikalischen Begleitung wie dem Organisten oder dem Kirchenchor.

Mögliche weitere Inhalte der Danksagungskarte

Die Dankeskarte kann gleichzeitig auch als Einladungskarte zum sogenannten Sechswochenseelenamt genutzt werden. Hier wird für den verstorbenen Menschen noch einmal eine Messe gelesen, und in den Fürbitten kann für ihn gebetet werden. Daher kann man die Einladung zu dieser Feier gerne unter den Dankestext setzen. Eine Antwort ist üblicherweise nicht erforderlich, da man sich nur zu dem Seelenamt trifft, ohne dass anschließend noch eine Bewirtung statt findet.

Die Rückseite solcher Klappkarten bleibt meistens frei. Von der optischen Gestaltung her hat man durch die modernen Medien sehr viele Möglichkeiten, so kann man die Karte mit einem farbigen Hintergrund wie einem sanften Braun oder Grün versehen, auch die Gestaltung als Fotokarte ist problemlos möglich.

Andere Formate sind für die Danksagungskarten natürlich auch erhältlich. Die ganz schlanke Variante hat die Form von Postkarten, die nur einseitig bedruckt wird. Hier kann man nur einen kurzen Trauerspruch und die Danksagung unterbringen. Eine weitere Möglichkeit ist die zweiseitig bedruckte Karte. Wie es bei allen hochwertigen Einladungskarten, Taufkarten, Geburtskarten und eben Trauerkarten üblich ist, bestellt man diese inkl. eines passenden hochwertigen Umschlags, der ein Seidenfutter hat. Und zu so einem wichtigen Anlass wird man auf Adress- und Absenderaufkleber verzichten und die Umschläge per Hand beschriften. Auch nutzt man eher keine Frankiermaschinen, sondern wählt schöne Briefmarken aus.

Parallel zur Danksagungskarte: Die Dankesanzeige

Die Hinterbliebenen schalten sehr oft parallel zur den Dankeskarten auch noch eine Dankeskarte in der Zeitung – online und offline. So können sie auch all denjenigen ihren Dank aussprechen, deren Adressen sie vielleicht gar nicht kennen, und die dennoch dem Verstorbenen das letzte Geleit gegeben haben. Manche Familien entscheiden sich auch dafür, ganz auf den Versand von einzelnen Karten zu verzichten und nur die Anzeige als Medium für ihre Danksagung zu nutzen.

Weitere Trauersprüche finden Sie hier: